Profitis Ilias

 

Epta Piges

Wen es anstatt zu antiken Stätten mehr zu landschaftlichen Gegenden zieht, der ist bei den sieben Quellen (Epta Piges) gut aufgehoben.Wer das Gebiet in der Ebene von Kolimbia besucht wird jedoch feststellen, dass es weit mehr als nur sieben Quellen sind, die man dort findet. Das Wasser der Quellen dient auch der Versorgung des Umlandes, weswegen Verunreinigungen mit hohen Strafen belegt sind. Eine Attraktion in diesem Gebiet ist sicherlich das Bachbiotop, dass durch einen ca. 500m langen Tunnel führt.

Dieses Ausflugsziel empfiehlt sich für eine Radtour, wenn man mindestens zwei Wochen Urlaub auf der Insel verbringt.

Profitis Ilias / Fountoukli Kirche

Der Profitis Ilias ist einer der höchsten Berge der Insel und für Wanderungen oder Radtouren sehr schön. Während der Tour sind immer wieder Panoramen, die man genießen kann und die den Gegensatz zu den antiken Schätzen der Insel darstellen.

Auf dem Weg zum Profitis Ilias befindet sich nahe dem Ort Eleoussa eine kleine Kapelle. Es ist die im 15. Jhd. erbaute Fountoukli-Kirche. Die Kirche, die im inneren einige schöne Malereien beinhaltet, wurde von einem Einwohner gestifftet, dessen 3 Kinder an der Pest gestorben sind.

Wie auch Epta Piges ist dies auch ein Ausflug, der in einem zweiwöchigen Aufenthalt seinen Platz haben sollte.

 Home







Bildbeschriftungen (von oben nach unten von links nach rechts): 1) ehem. italienisches Kurhotel 2) Fountouklikirche 3) Blick vom Profitis Ilias 4) Alte Windmühle an der Westküste 5) Der älteste Ölbaum auf der Insel 6) Sonnenuntergang an der Westküste