Petaludes

 

Ein weiteres Highlight für Naturfreunde ist das Tal der Schmetterlinge (Petaludes). Es ist meist Bestandteil von Inselrundfahrten. In dem Tal gibt es nur eine Art von Schmetterlingen, die im Juli und August zu Tausenden im Tal ist. Es handelt sich um den Russischen Bär (euplagia quadripuctaria). Sie haben braune Flügel mit weiß vermischt und während des Fluges kommen orangene Hinterflügel zum Vorschein. Die Schmetterlinge werden von Sekret des Amberbaums angezogen und kommen selbst aus der Türkei hier her. Leider ist dieses Naturschauspiel durch den Menschen gefährdet, denn die Schmetterlinge haben nur einen gewissen Energievorrat zum Leben, bis sie ihre Eier legen. Durch das Klatschen von Besuchern werden sie jedoch aufgeschreckt und fliegen davon, was sie Energie kostet. Dies führt dazu, dass jedes Jahr mehr Schmetterlinge sterben, bevor sie ihre Eier gelegt haben. Daher sollte man das Klatschen vermeiden und lieber auf die Schmetterlinge schauen, die von sich heraus fliegen.

Auf jedenfall ist dieses Tal der Schmetterlinge ein Pflichtbesuch bei einem Aufenthalt auf Rhodos.

Home 


Bildbeschriftungen (von oben nach unten von links nach rechts): 1) Wasserfall und Hängebrücke 2) Bach im Tal 3) Ein Schmetterling am Baum 4) Schmetterlingsflügel 5) Wasserfall 6) Ansicht 7) Schmetterlinge an einem Baumstamm